Deutscher Mühlentag im Museum Hammerschmiede und Stockerhof Naichen

01. Juni 2022 : Am 6. Juni öffnet das historische Gebäude zum Deutschen Mühlentag seine Tore. Besucherinnen und Besucher erleben Technikgeschichte hautnah.

Am 6. Juni öffnet – wie jedes Jahr am Pfingstmontag – das historische Gebäude zum Deutschen Mühlentag seine Tore. Besucherinnen und Besucher erleben Technikgeschichte hautnah, indem sie einem Schmied bei der Arbeit zusehen. Dabei können sie beobachten, wie dieser das Eisen am offenen Feuer zum Glühen bringt und es unter seinen geschickten Hammerschlägen Form annimmt. Dabei stellt der Schmied vor den Augen der Besucherinnen und Besucher Zier- und Gebrauchsgegenstände her. Sofern es der Wasserstand zulässt, wird auch die historische, mit Wasserkraft betriebene Turbine mit Transmission in Betrieb genommen. „Der Deutsche Mühlentag in unserem Museum Hammerschmiede und Stockerhof Naichen ist ein ganz besonderes Erlebnis für große und kleine Gäste“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Ich freue mich auf dieses besondere Highlight in unserem Kulturjahr.“

Besucherinnen und Besucher können außerdem die Werkstatteinrichtung des letzten Hammerschmieds Serafin Stocker jun. (1900–1982) bestaunen: Esse, Amboss und Werkzeug sind im Originalzustand erhalten, ebenso die darüber liegende Schmiedewohnung. Besichtigt werden kann auch ein modernes Kleinkraftwerk, das Strom in das öffentliche Netz einspeist.

Im benachbarten Stockerhof ist noch bis zum 6. November die Sonderausstellung „Krummes Wasser. Leben in und an der Kammel“ zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Kammel als Lebensader für die Menschen, als Taktgeber für Handwerk und Industrie, als Lebensraum für Fische, Vögel und Säugetiere, als Familien- und Freizeitregion, aber auch als Schauplatz von Geschichte.

Programm:
• Schmiedevorführung
• Bewirtung (Kaffee und Kuchen) im Stockerhof
• 14.00 Uhr Führung in der Schmiede
• 15.00 Uhr Führung durch die Sonderausstellung, „Krummes Wasser – Leben in und an der Kammel“
• 16.00 Uhr Vortrag „Energiegewinnung damals und heute“ über die Energiegewinnung in vergangenen Zeiten, die aktuelle Energiewende und die Möglichkeiten der modernen Wasserkraft. Prof. Dr. Matthias Schmidt (Transformationsforschung Uni AUX), Herr Ralf Klocke (LEW Wasserkraft GmbH)

Ansprechpartnerin:
Silvia Gläser
Museum Hammerschmiede und Stockerhof Naichen
Außenstelle des Museums Oberschönenfeld
86476 Neuburg / Kammel
Telefon: (0 82 38) 30 01-0
Fax: (0 82 38) 30 01-10
E-Mail: hsn@bezirk-schwaben.de 
www.hsn.bezirk-schwaben.de

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer Ziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.